Projekt Praxis e-Mobilität

 e-Vans für Gewerbe, Industrie und Fahrtendienste

 Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung fördert im Rahmen des Projektes "Elektromobilität in der Praxis" elektrisch betriebene Lieferautos, damit diese jeweils einen Monat lang
im Laufe des gesamten Kalenderjahres 2019 getestet werden können. Ziel dieses Projektes ist es, den Umstieg auf Elektromobilität für potentielle NutzerInnen bestmöglich zu unterstützten, und durch
praktisches Erfahren der neuen Technologie, diese schnell und einfach in den Arbeitsalltag zu integrieren. Die Vorteile des Projektes lassen sich wie folgt zusammenfassen: 

  • Erhebung und Analyse des Potentials für e-Fahrzeuge mit Datenloggern
  • Einen Monat lang eine betreute Testmöglichkeit mit einem e-Fahrzeug
  • Umfassende Kosten-Nutzen-Analyse der Umstellungskosten des Fuhrparks

Um ein Elektrofahrzeug zu Verfügung gestellt bekommen zu können ist folgender Fragebogen auszufüllen.
 

 

 Projektkunden:

 Fahrtendienste, Supermärkte, Biobetriebe, Bäckereien, etc.

Projektpartner
Univ. für Bodenkultur, Wien Energie Ingenieure, Innsbruck (EI) VOLTIA International Project Agency GmbH, Klagenfurt (IPAK)


 

 

Seite zuletzt aktualisiert am 30. Juli, 13:42 Uhr